Viele träumen davon, mit seinen Songs oder mit der Band im Internet bekannt zu werden. Durch das Internet ist es eigentlich jeden von uns möglich geworden, durch kostengünstige „Guerilla Musik Promotion“ seine Musik zu bewerben. Mit kreativen Ideen für eine Musik-Promotion-Aktion, könnte eine Karriere über Nacht nicht ausgeschlossen sein. Viele  bekannte und (ehemals) unbekannte Musiker und Bands haben bewiesen, dass es funktioniert. Das Musik Marketing Magazin zeigt Dir hier was sie gemacht haben!

Guerilla Musik Promotion über die Homepage

Musik Promotion mit Hilfe von Live-Streams

Die Ärzte - Üben, Unsichtbarer

Üben, Unsichtbarer: So warben die Ärzte für Ihren Live-Stream

Ob man für seine noch überschaubare Fanbase ein kleines Online Konzert spielt, oder den neugierigen Fans ein Blick hinter den Kulissen erlaubt, ist jedem selbst überlassen. Wie die Vergangenheit aber zeigte, sind solche Aktion sehr Erfolgreich gewesen. Die Berliner Band “Die Ärzte” wollten Ihr kommendes Album im Vorfeld promoten und schalteten ein Live-Stream direkt in Ihren Proberaum, wo die Bandmitglieder mit den Zuschauern Chatten konnten und die Fans durften sich Lieder wünschen, die die Band dann Live für die Zuschauer gespielt haben. So hatten die Fans auch die Möglichkeit, neue Lieder vom kommenden Album früher zu hören. Auch der Berliner Produzent DJ Desue erlaubte einen Einblick, wie er im Studio an neue Tracks arbeitete, mit Hilfe eines Live-Streams in sein Studio.

Musik als kostenlose “Appetithäppchen” anbieten

Radiohead Rainbows free

Radiohead Rainbows: Fans bestimmten den Preis

Die Band Radiohead haben mit Ihrem Onlineangebot von “In Rainbows” die Musikindustrie revolutioniert und gleichzeitig in Schockzustand versetzt. Denn die Band bot Ihr Album unter www.inrainbows.com komplett zum kostenlosen Download an.

Damit waren Radiohead die erste Band, die solch einen Schritt gegangen ist. Wer etwas für das Album bezahlen wollte, konnte dieses machen. Dabei war die Höhe der Summe jedem selbst überlassen. Die Promotion war enorm, denn die Band kam mit Ihrer zu diesem Zeitpunkt unglaublichen Aktion auf alle Titelseiten der meisten Musikmagazine.

Auch U2 wiederholten diese Aktion bei der Veröffentlichung Ihres Albums „Songs of Innocence“, welches kostenlos bei iTunes angeboten wurde und ein rießen Mendienecho erzeugte.

Wenn Ihr diese Idee auch einmal ausprobieren wollt, findet man im Internet viele Shops, die diese freiwillige Zahlung für ein Produkt anbieten. Spontan fällt mir www.nimbit.com ein, der ein Ableger der Firma PreSonus ist.

Fans und Interessierte über eine Mailingliste erreichen

Um Deine Fans regelmäßig über neue Musik, Konzerte oder sonstige News zu informieren und Deine Homepage zu promoten, solltest Du Dir eine Mailingliste anlegen. Als Anreiz, damit sich deine Fans dort eintragen, kann man Ihnen einen unveröffentlichten Bonus-Song zum Download anbieten.

AnbieterBeschreibungLink
bandcampBandcamp ist ein Online-Musikdienst und eine Plattform zur Promotion, unter Anderem mit Newsletter-Tool.bandcamp.com
BandLetterBand Letter ist ein kostenloser Service, um Band-Newsletter zu designen, zu erstellen, zu managen und zu versenden.bandletter.com
BandvistaEin Portal mit Web-Templates und Designs für Band-Homepages. Neben weiteren Features wie Musik-Player, Kalendern und Shops, kannst Du damit auch Mailinglists erstellen.bandvista.com
FanBridgeFanbridge ist ebenfalls ein Mailinglist-Service der dabei hilft, mit den Fans in Kontakt zu bleiben. Die Seite bietet anpassbare E-Mail-Vorlagen, Anmeldeformulare für die Band-Homepage, Handy-Benachrichtigungen und vieles mehr!fanbridge.com
mailchimpStarkes E-Mail-Marketing-Tool mit vielen Features Möglichkeiten.mailchimp.com
SandyKostenloses Newsletter-Tool von amazon.sendy.co

Musik Promotion durch anderer Künstler

Musik Promotion durch Coverversionen

Mega Youtube-Hit WOTE

5 Menschen, 1 Gitarre: Der Mega Youtube-Hit von WOTE

Im Zeitalter von Social Media, sind Empfehlungen bares “Geld” wert, speziell für die eigene Musik Promotion. Wer in diesen Portalen regelmäßig kreative und interessante Inhalte bietet, schafft sich schnell eine große Fangemeinde. Hier gab es schon einige Beispiele, die einen Künstler oder Bands, weltweit erfolgreich gemacht haben. Wenn man YouTube besucht, findet man viele Musiker, die sich einen Namen durch Coverversionen gemacht haben. Auch bei Newcomern, die gerade Ihren ersten Vertrag bei einem Label im Popmusik Bereich unterschrieben haben, wird meist eine Coverversion als erste Veröffentlichung gewählt.

Durch eine Coverversion mit Kombination von YouTube, wurde die Band “Walk On Earth” (die ein außergewöhnliches Video zum Song “Somebody I Used To Know” veröffentlichten) weltweit bekannt. Dieses Video fand soviel anklang bei den Zuschauern, dass es rasend schnell über sämtliche soziale Netzwerke geteilt wurde und die Band aus Burlington in aller Munde war.

Musik Promotion durch Features

Im HipHop ist Musik Promotion durch Features vollkommen normal. Ein schon etwas bekannterer Artist featured ein noch nicht so bekannten Künstler. Der Effekt, der dabei entsteht, ist meist enorm, denn der Newcomer wird in dieser Form ins Rampenlicht gestellt und einen neuen Publikum präsentiert, dieses er allein vielleicht nie erreicht hätte. Und das funktioniert in jedem musikalischen Genre. Sei es, dass ein Bekannter Künstler eine Band erwähnt oder mit Ihnen zusammenarbeitet. In jedem Fall wächst die Bekanntheit des Künstlers/Band und bringt neue Fans.

Musik Promotion: Social Media

Musik Promotion in Musikforen

musiker-board.de

musiker-board.de: Das bekannteste deutsche Musiker-Forum

Jede große Seite im Netz besitzt ein Forum. Für jede noch so ausgefallene Musikrichtung wird man das passende Forum im Internet finden. Diese Foren könnten eine gute Quelle sein, um neue Hörer und Fans zu finden. In Foren, die sich mit Eure Musikrichtung beschäftigen, kann man z.B. sein aktuelles Video vorstellen und durch die Interaktion, werden neue Klicks und Empfehlungen generiert.

Aber man muss auch Vorsichtig sein, denn in der Vergangenheit hat diese Art von Musik Promotion so überhand genommen, dass viele Moderatoren von Foren angehalten wurden, solche Beiträge sofort zu löschen. Am besten Ihr setzt Euch im Vorfeld mit den Moderatoren in Verbindung und fragt nach, ob Ihr Euer neues Video in dem Forum vorstellen könnt. So kann man auch wieder einige neue Kontakte für spätere Musik Promotion Aktionen generieren.

Musik Promotion über Facebook

Facebook: Der Musik-Promotion-Kanal Nr. 1

Facebook: Der Musik-Promotion-Kanal Nr. 1

Facebook ist groß. Hier tummeln sich so viele potentielle Fans, dass man sich eine enorme Fanbase mit Hilfe von Facebook aufbauen könnte. Als Promotion-Kanal ist diese Social Media Plattform die Nummer Eins. Blitzschnell werden hier gute Inhalte weiterverbreitet und können so in kürzester Zeit sehr populär werden. Das steigert die Bekanntheit des Künstlers/Band und weckt die Aufmerksamkeit der User. Halte Deine Fangemeinde, die Dich geliked haben, immer auf dem Laufenden, biete Ihnen immer wieder Interessante Inhalte und sie werden Dir folgen, wohin Du musikalisch auch gehst. Gebt nie zu viel privates Preis, sondern achte immer darauf, dass der Output zum Produkt und zum Image passen.

Musik Promotion über Soundcloud

Soundcloud

Soundcloud: Das Social Network für Musik

Auch über Soundcloud lässt sich Deine Musik gut promoten. Dort erreichst Du vor allem andere Musiker. Du kannst das Musik-Netzwerk nutzen, um interessante Künstler/Bands, für einen gemeinsamen Auftritt oder Produktionen zu finden. Weiterhin lässt sich der Soundcloud-Player gut als Musikplayer in deine Homepage einbinden.

Musik Promotion über Youtube & Co

YouTube ist die größte Plattform für private Videos. Auf keiner anderen Plattform findet Ihr süssere Katzenvideos, als auf YouTube. Und das muss man als Musiker nutzen. Um sein Video (was nichts anderes als der Werbespot Deiner Musik ist) bestmöglich zu verbreiten, sollte man sich in erster Linie an YouTube halten. Aber es gibt auch andere Video Plattformen, die man nicht außer acht lassen sollte. Es wäre von Vorteil, diese auch zu bedienen, denn nicht alle Internet User sind auf YouTube unterwegs. Um diesen Personen auch einen Zugang zu Deiner Musik zu gewähren, sollte man sein Video auch auf vimeo oder DailyMotion hochladen.

Musik Promotion mit Twitter

Wie wir schon festgestellt haben, sind Empfehlungen viel wert für unsere Promotion. Dafür ist Twitter als Plattform bestens geeignet. Hier kann man sehr schnell mit Hilfe von Hashtags # Informationen verschicken und diese werden durch die Follower sehr schnell gelesen und meist sofort weiter verbreitet. So ist es möglich, das innerhalb von 5 Minuten, hunderte zukünftige Fans diese Information gelesen haben und Deinen Kanal besuchen. Das bringt ebenfalls eine Steigerung der Klicks auf Videos oder Besuche auf den Seiten, über die Du Dich promotest.

Musik Promotion durch Smartphone “Konzerte”

Atomic Tom iPhone-Konzert

Atomic Tom: iPhone-Konzert in der New Yorker U-Bahn

Eine relativ neue Form der Musik Promotion, wurde uns am 9. Januar 2007 von Steve Jobs gebracht. Das Smartphone. Mittlerweile hat jeder von uns ein Smartphone in der Tasche und ist somit jederzeit in der Lage, Musik Promotion zu machen.

Als Band könnte man beispielsweise, eine kleine „Stadttour“ planen. Standorte in der jeweiligen Stadt heraussuchen und Fans über Social Media Plattformen informieren, was Ihr vor habt und diese Einladen, mitzumachen. An jeden Platz würde die Band ein neuen Song, vom kommenden Album spielen und Videos, die dabei entstehen, später auf Videoplattformen hochladen.

Auch die Videos, die die Leute dabei aufnehmen, werden mit aller Wahrscheinlichkeit, später auf YouTube zu finden sein. So etwas ähnliches hat auch die Band Atomic Tom in New York veranstaltet. Sie machten ein spontanes iPhone Konzert in der New Yorker U-Bahn und stellten danach das Video auf Ihre sozialen Netzwerke. Das Video verbreitete sich innerhalb weniger Stunden tausendfach im Netz.

Musik Promotion durch die “schreibende Zunft”

Musik Promotion mit Beiträgen in Blogs und Online Mags

Vice - Das digitale Musikmagazin

Vice – Das digitale Musikmagazin

Viele kennen sicher den Ausdruck “Wer schreibt, der bleibt”. Dieses kann man sehr gut auch in Sachen Musik Promotion anwenden, denn wenn man über Euch SCHREIBT, BLEIBT Ihr in den Köpfen der Menschen. Über Beiträge oder Interviews in Blogs und Online Magazinen, gewinnt Ihr neue Hörer und eventuell auch neue Fans. Aber auch hier gilt, haut auf die Pauke, um gehört zu werden. In diesem Fall ist die Pauke natürlich eine aussagekräftige E-Mail an die Redaktion/Blogger, der passenden Seiten. Schickt eine kurze Info über Euch und dem Projekt, was Ihr gerade Promoten wollt. Dazu noch vier der besten Tracks von Euren Projekt/Band und einen Link (für weitere Informationen), zu Eurer Homepage. Sollte Ihr keine Reaktion auf die E-Mail erhalten, sucht die Nummer der Redaktion/Bloggers heraus und telefoniert so lange, bis eine konkrete Absage gefallen ist. Aber wenn Deine Musik gut ist, wird sich ein Redakteur/Blogger auch mit Dir beschäftigen und über Dein Projekt schreiben.

Musik Promotion mit Online-Sendern

Radio Promotion: Lass mal hören, wie Ihr klingt

radio.de

Online Radio-Sender finden mit radio.de

Was wäre der beste Song, wenn Ihn niemand außer die kleine Fanbase von Dir hören kann? Genau, eine kleine Eintagsfliege. Aber wenn diese kleine Fliege größer werden soll, benötigt man mehr Zuhörer. Und wo hören die meisten Menschen auf diesem Planeten zu? Genau, dem Radio.

Als Newcomer wirst Du selten eine Chance bekommen, bei Mainstream-Radios Deine Songs laufen zu lassen, weil die meist an Verträge gebunden sind. Dagegen haben aber Online Radiostationen keine Verträge und können spielen, was immer sie wollen. Genau hier ist Eure Chance. Wenn Eure Musik richtig gut ist, schreibt einfach die “Radiosender” an und schickt Ihnen einen Link zu Eurer professionellen Internetseite.

Wichtig ist nur, dass Du im Vorfeld passende Stationen raussuchst, die mit der Musik, die Du produzierst, auch was anfangen können. Wäre sinnlos, wenn man als HipHop Produzent ein Klassik Radio anschreibt, außer die finden Deine Musik interessant und vermitteln Dich weiter…was eher sehr selten passieren wird.

Musik TV Promotion: Dann zeigt Mal, was Ihr habt

www.tape.tv Musik Promotion

www.tape.tv: Wir lieben es enfach

Heutzutage sollte man in seiner Planung auf keinen Fall, Videoproduktionen für die besten Songs des Albums vergessen. Was vor vielen Jahren noch als „nicht notwendig“ angesehen wurde, oder nur, wenn ein Song in die Charts geht, ist heute zum Pflichtprogramm geworden.

Habt Ihr einen Song von Euch in aussagekräftige Bilder verpackt, könnt Ihr das Video natürlich auf diverse Videoportale wie YouTube oder Vimeo stellen, aber besser wäre es doch, wenn dieses Video zusätzlich in Rotation auf einem Musikvideo Sender laufen würde, oder? Das ist Dank des World Wide Web ohne großen Aufwand möglich. Es gilt aber auch hier, wie beim Radio, setzt Euch hin, sucht die passenden Sender raus und kontaktiert die Redaktion von dem Sender. Ein bekannter Sender, den wir lieben: www.tape.tv.

Unterstütze musik-marketing.net und teile diesen Beitrag:

Über den Autor

Hier schreiben Nikolai Schöbel, Musiklabel-Betreiber, Musikproduzent und seit über 10 Jahren Fachmann für Onlinemarketing sowie Jens Paul, Redakteur diverser Musikmagazine (delamar, HipHophtylez) und Urgestein mit über 25 Jahren Musik-Business Erfahrung für Musik-Marketing.net.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.


DEIN MUSIKMARKETING RATGEBER

Mit dem kostenlosen Musik Marketing Ratgeber erfährst Du bequem per E-Mail exklusive Tipps aus Booking, Musikvermarktung & Promotion. Trage Dich jetzt ein: